Alfa Romeo 4C Spider
Der Star am diesjährigen Genfer Autosalon ist der Alfa Romeo 4C Spider, die neue Open-Air-Variante des kompakten Supersportwagens Alfa Romeo 4C.

Nach seiner Weltpremiere auf der North American International Auto Show in den USA wird er nun zum ersten Mal in der finalen Version für die Länder des EMEA-Wirtschaftsraums (Europa, Mittlerer Osten, Asien) gezeigt. Die ausgestellten Fahrzeuge zeigen als Karosseriefarbe das Giallo sowie die Mehrschicht-Metallic-Lackierung Bianco Madreperla.

Der Alfa Romeo 4C Spider setzt die Reihe der zweisitzigen Spider fort, mit denen Alfa Romeo Cabriolet-Fans seit Jahrzehnten begeistert. Das neue Modell wird in der Schweiz ab CHF 81 000.- erhältlich sein.

 
Alfa Romeo 4C Coupé
Das seit dem Verkaufsstart 2013 mit Preisen geradezu überhäufte Coupé des Alfa Romeo 4C wird in Genf mit erweiterter Serien- und Wunschausstattung gezeigt, die seinen hochsportlichen Charakter noch stärker betonen. Dazu zählt unter anderem eine Audioanlage und Bi-LED-Scheinwerfer mit Kohlefasereinfassungen.

Ohne zusätzliche Kosten können Kunden Einparksensoren und Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) hinzuwählen. Optional erhalten Käufer ausserdem Bi-Xenon-Scheinwerfer, die neue Karosseriefarbe Giallo sowie die Innenausstattung in schwarzem Leder oder Leder/Microfaser-Kombination, beide Versionen mit gelben Kontrastnähten.

Der Basispreis für den 2015er Alfa Romeo 4C beträgt in der Schweiz CHF 71 000.–